Home
Ziele und Aufgaben
Treffpunkt
Interessante Links
Partner
Satzung
Spenden
Der Vorstand
Impressum
Kontakt

Satzung

  

des Fördervereins für Multiple-Sklerose-Erkrankte
Unna-Bönen (MS Förderverein Unna-Bönen)

  

§ 1 Name und Sitz

1. Der Verein führt den Namen Förderverein für Multiple-Sklerose-Erkrankte Unna-Bönen (MS Förderverein     Unna-Bönen),

2. Sitz und Gerichtsstand des Vereins ist Unna. Der Verein soll in das Vereinsregister eingetragen werden.
 

§ 2 Zweck und Aufgaben

1. Vereinszweck ist die Verbesserung der Lebensumstände von Personen, die an Multipler Sklerose und
     verwandten Krankheiten leiden,

2. Zu den Aufgaben zählen insbesondere Maßnahmen zur Verbesserung der Mobilität, zur Überwindung
    der Isolation, der Austausch von Erfahrungen und Informationen, Mittelbeschaffung für Teilnahme an
    kulturellen Veranstaltungen, Unterstützung des Fahrdienstes etc.. In diesem Rahmen können bei
    entsprechender Gegenfinanzierung auch geeignete Betreuungspersonen eingestellt werden.

3. Der Verein erstreckt seine Tätigkeit schwerpunktmäßig auf den Raum Unna und Bönen.


§ 3 Gemeinnützigkeit

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige oder mildtätige Zwecke im Sinne der
     Abgabenordnung.

2. Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke.

3. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. 
    Die Mitglieder erhalten als solche keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

4. Die Mitglieder des Vereins erhalten bei ihrem Ausscheiden oder bei Auflösung oder Aufhebung des
    Vereins keine Anteile des Vereinsvermögens.

5. Es darf keine Person durch Zuwendungen, die nicht dem Vereinszweck entsprechen, oder durch 
    unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.


§ 4 Mitglieder

1. Mitglieder des Vereins können alle natürlichen und juristischen Personen und nicht rechtsfähige und 
    rechtsfähige Personenvereinigungen werden.

2. Der Antrag auf Aufnahme in den Verein erfolgt schriftlich an den Vorstand, der über den Antrag 
    entscheidet.

3. Die Mitgliedschaft endet:
    
    a) ohne dass es einer Rechtshandlung bedarf

     
durch Tod,
        Auflösung der Vereinigung,


   b) im übrigen durch schriftliche, ordentliche Kündigung seitens des Mitgliedes mit einer Frist
       von 6 Monaten zum Jahresende, durch außerordentliche Kündigung seitens der Orts-
       vereinigung mit sofortiger Wirkung, die nur aus wichtigem Grunde zulässig ist und gegen
       die das Mitglied innerhalb von 2 Wochen seit Zugang die Entscheidung durch die nächste
       Mitgliederversammlung beantragen kann.

 

§ 5 Verwendung des Vereinsgeldes

1. Der Verein erhebt keine Mitgliedsbeiträge, sondern finanziert seine Tätigkeit durch Spenden.

2. Über die Verwendung der Einnahmen entscheidet der Vorstand allein mit einfacher Mehrheit.
    Im Innenverhältnis gilt: Soweit der Wert des einzelnen Geschäfts 2.500 Euro übersteigt, beschließt die
    Mitgliederversammlung.
 

§ 6 Organe

 Organe des Vereins sind:

1. der Vorstand,
2. die Mitgliederversammlung. 

 

§ 7 Vorstand

1. Der Vorstand besteht aus;

dem 1. Vorsitzenden,
dem 2. Vorsitzenden,
dem Schatzmeister,
dem Schriftführer.

    Jeweils zwei der vorgenannten Vorstandsmitglieder, von denen eines der l. Vorsitzende
    oder der Schatzmeister sein müssen, sind gemäß § 26 II BGB gemeinsam zur gericht-
    lichen und außergerichtlichen Vertretung des Vereins berechtigt.
    Bei Bedarf können bis zu 3 Beisitzer in den Vorstand gewählt werden, die jedoch nicht 
    vertretungsbefugt sind.

2. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für jeweils 3 Jahre gewählt.

3. Die Vorstandsmitglieder bleiben nach Ablauf ihrer Wahlperiode bis zur Wahl ihrer Nachfolger im Amt.

4. Der Vorstand arbeitet ehrenamtlich. 

 

§ 8 Mitgliederversammlung

1. Die Mitgliederversammlung ist einmal jährlich vom Vorstand einzuberufen.

2. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist einzuberufen, wenn die Einberufung von einem Drittel
    der Vereinsmitglieder unter Angabe von Gründen verlangt wird.

3. Die Einberufung erfolgt schriftlich an die letzte bekannte Anschrift durch den Vorsitzenden unter 
    Wahrung einer Einladungsfrist von 2 Wochen unter Beifügung einer Tagesordnung.

4. Der Mitgliederversammlung obliegt:

    a) Versammlung sowie der bekanntgegebenen Tagesordnung,
    b) Wahl der Vorstandsmitglieder sowie eine etwaige vorzeitige Abberufung des Vorstandes oder
        einzelner Mitglieder,
    c) Entgegennahme des Jahresberichtes und der Jahresabrechnung,
    d) Entlastung des Vorstandes,
    e) Wahl der Kassenprüfer,
    f) Beschlussfassung über Anträge auf Änderung der Satzung oder Auflösung des Vereins,
    g) Behandlung von Anträgen der Mitglieder,
    h) Mittelverwendung, soweit im Einzelfall ein Wert über 2,500,00 €" betroffen ist.

5. Alle Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst, jedoch bedürfen Beschlüsse über   
   Satzungsänderungen oder eine Auflösung des Vereins einer Mehrheit von 2/3 der anwesenden
   Mitglieder. Eine Auflösung des Vereins kann nur in einer eigens dazu berufenen Mitgliederversammlung
   erfolgen.

 

§ 9 Niederschrift

Die in den Vorstandssitzungen und den Mitgliederversammlungen gefassten Beschlüsse sind schriftlich niederzulegen und vom jeweiligen Versammlungsleiter und dem Schriftführer zu unterschreiben.


§ 10 Geschäftsjahr

Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr; das erste Geschäftsjahr ist ein Rumpfgeschäftsjahr.

 

§ 11 Auflösung

Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fallt das Vereinsvermögen an die Deutsche Multiple Sklerose-Stiftung, Vahrenwalder Str. 205-207, 30165 Hannover, mit der Verpflichtung,
es ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke im Sinne dieser Satzung zu verwenden.


Die Satzung wurde am 5.9.2001 errichtet.

 

© Multiple Sklerose Förderverein Unna-Bönen e. V.